back zurück


MA-UM 

für Mezzosopran und Ensemble (1990)


Für Frauenstimme und vier räumlich getrennte Instrumentalgruppen (12 Instrumentalisten)

in memoriam Luigi Nono
Kompositionsauftrag der Kammer für Arbeiter und Angestellte Graz
Uraufführung: 6.10.1990, Graz; Susanne Otto, Mezzosopran; Ensemble Modern; Hans Zender, Leitung



Der Titel MA-UM kann Herz, Geist, Gemüt, Sinn, Bewusstsein heißen. Die mystische Poesie von Angelus Silesius, deren Atmosphäre alttaoistische und zen-buddhistische Verse evoziert, habe ich als Motto komponiert. Danach folgt ein Abschnitt heterophoner Musik.

Younghi Pagh-Paan

Verwendete Texte:

1. 
Halt an, wo läufst du hin? Der Himmel ist in dir;
Suchst du Gott anderswo, du fehlst ihn für und für

Angelus Silesius (1624-1677); aus "Der cherubinische Wandersmann"

2. 
Mein Herz / ausschneiden - herausnehmen
der Mond / formen - wollen
neunzigtausend - Li (weit entfernt) / unendlich tiefer Himmel
aufrichtig (mit vollem Glanz) / hängend - sein
mein Liebster / sein Sein - Ort - hingehen
scheinen (strahlen) / wollen

Chung-Chul (1537-1594, Dichter, Staatsmann); original altkoreanisch (Übersetzung von Y. Pagh-Paan)

3. 
Zahlloser Sterne breites Band
glitzernd in tiefer Nacht
Klippe beschienen von einsamer Leuchte
Mond noch nicht gesunken
Prächtiger Glanz vollkommener Kugel
von ungeschliffenem Jaspis
Aufgehängt im nachtschwarzen Himmel
Das ist mein Sinn

4. 
Die Leute fragen nach dem Han Shan Weg
Han Shan? Kein Pfad führt euch dorthin
Hier schmilzt das Eis auch spät im Sommer nicht
Im Nebel steigt die Sonne blass wie der Mond
Und ich, wie ist es mir gelungen?
Mein Sinn ist nicht dem euren gleich -
Wenn euer Sinn wie meiner wäre
Dann führte er auch euch hierher

Han-Shan (zen-buddhistischer Dichter); Übersetzung: Stephan Schumacher



back zurück